Jetzt zum Newsletter anmelden!

Abonniere unseren kostenlosen Newsletter mit Tips für dein Immunsystem. Zusätzlich bekommst du 5€ Rabatt auf deine nächste Bestellung in unserem Shop. Du kannst dich natürlich jederzeit wieder abmelden.

Bitte hier eine gültige eMail-Adresse eintragen.
24 / 7 Email Support
Kostenloser Versand
Paypal plus, Vorkasse, Lastschrift
24 / 7 Email Support
Kostenloser Versand
Paypal
Kostenloser Versand
Paypal

Wer schlafen kann, darf glücklich sein

Bereits bei leichtem Schlafmangel sind wir weniger kreativ, können uns schlechter konzentrieren und reagieren langsamer. Zu wenig Schlaf über Jahre hinweg kann zudem Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Demenz und Depressionen begünstigen. Doch schon mit 3 kleinen Tipps lässt sich unsere Schlafqualität erheblich verbessern.

Umstellen auf Schlafmodus

Es ist leichter Einzuschlafen, wenn wir den Schlaf nicht nur als Notwendigkeit akzeptieren, sondern ihn als Freund begrüßen. Als solcher steht ihm unsere ungeteilte Aufmerksamkeit zu. Wir sollten uns nicht durch zu helle Standby-Lichter ablenken und den Fernseher nicht als Einschlafhilfe benutzen. Außerdem sollten wir es ihm so gemütlich wie möglich machen. Ideal ist dafür ein leises, dunkles und circa 17°C warmes Schlafzimmer. So manche Freundschaft wird auch durch Rituale frisch gehalten, die einen selbst daran erinner, dass der Schlaf sich bald einstellt.

Die innere Uhr nicht betrügen

Im besten Falle schlafen wir immer zur gleichen Zeit ein und stehen zur gleichen Zeit auf. Aber spätestens am Wochenende wird es doch meistens etwas später als 06:30 Uhr, was die durchschnittliche Aufstehzeit unterhalb der Woche ist. Deshalb sollten wir uns, sobald wir wach sind, mit hellem Licht umgeben, damit wir uns sofort im Wachmodus befinden. Sicher kann auch ein Kaffee dabei helfen, aber der letzte Kaffee des Tages sollte nicht später als 8 Stunden vor dem Einschlafen getrunken werden. Auch das Abendessen hat Einfluss auf unseren Schlaf, weshalb wir im besten Fall 4 Stunden vor dem Schlafen nur ein leicht verdauliches Essen zu uns nehmen sollten.

Schlaf braucht Vitamin B

Und noch etwas gibt es beim Essen zu beachten: Vitamin B3 und B6. Niacin, besser als Vitamin B3 bekannt, ist für die Erhaltung der Gesundheit des Nervensystems verantwortlich und fördert das Einschlafen und die Qualität des Schlafes. In getrockneten Aprikosen, Vollkorngetreide und geröstetem Kaffe ist viel Vitamin B3 enthalten. Auch Vitamin B6 kann beim Durchschlafen helfen. Vitamin B6 fördert die Aufrechterhaltung des Blutzuckerspiegels, was sehr wichtig ist um nicht frühzeitig wach zu werden. Am meisten Vitamin B6 findet sich in Pistazien, Lachs und Walnüssen.

Vitamin B6 ist als Vitamin B-Komplex natürlich hoch dosiert in unserem Mental up enthalten

Bilder von pixelio.de

Kategorien: Vitamine, Schlaflosigkeit

Die mit einem ** markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
BIOY Mental up 200ml Braunglas BIOY Mental up mit Pflanzenextrakten und...
Inhalt 86.3 Gramm (46,23 € * / 100 Gramm)
ab 39,90 € * 149,70 € *