Jetzt zum Newsletter anmelden!

Abonniere unseren kostenlosen Newsletter mit Tips für dein Immunsystem. Zusätzlich bekommst du 5€ Rabatt auf deine nächste Bestellung in unserem Shop. Du kannst dich natürlich jederzeit wieder abmelden.

Bitte hier eine gültige eMail-Adresse eintragen.
24 / 7 Email Support
Kostenloser Versand
Paypal plus, Vorkasse, Lastschrift
24 / 7 Email Support
Kostenloser Versand
Paypal
Kostenloser Versand
Paypal

Sonnenglück – wie uns der Sommer glücklich macht

Sonnenglück – wie uns der Sommer glücklich macht

Schon Friedrich Gottlieb Klopstock sagte: „Die Sonne ist die Universalarznei aus der Himmelsapotheke“. Dieser Tage merken wir, dass er recht hat. Das Sonnenlicht schafft gute Laune, Energie und Wohlbefinden. Was steckt dahinter?

Sonne bildet Vitamin D 

Vitamin D stärkt die Knochen und die Muskelkraft und ist sehr wichtig für die Herz-Kreislauf-Gesundheit. Auch die Konzentrationsfähigkeit und Leistungsbereitschaft werden hierdurch gesteigert. Doch der Körper kann dieses wichtige Vitamin nicht selbständig ohne Hilfe produzieren. Nur durch genügend Sonneneinstrahlung kann der Körper genug produzieren. In den Sommermonaten reichert der Körper daher besonders viel hiervon an. Das ist auch der Grund, warum wir uns im Sommer fitter fühlen.1

Sonne senkt den Blutdruck

Sonne wandelt Nitrit und Nitrat in der Haut zu Stickstoffmonoxid um – ein Stoff, der die Blutgefäße entspannt und daher für weniger Druck sorgt.2 Da ein hoher Blutdruck zu vielen Symptomen wie Schwindelgefühl, Kopfschmerzen, Schlafstörungen und Müdigkeit führen kann, sorgt auch hier der Sommer für mehr Leichtigkeit und Wohlbefinden.3

Sonne macht glücklich

Durch Sonnenlicht wird die Produktion verschiedener Hormone und Botenstoffe wie etwa Melatonin und Serotonin gesteuert. Serotonin wird nur mithilfe von Sonnenlicht produziert. Ein Mangel kann zu Depressionen führen. Außerdem wird mehr Melatonin vom Körper produziert, wenn zu wenig Sonnenlicht über den Sehnerv in das Gehirn geleitet wird. Diese Überproduktion führt zu ständiger Müdigkeit und Schläfrigkeit.4 Die Sonne sorgt also in jedem Fall für gute Laune und Energie.

Sonne kann vor Hautkrebs schützen

Sonne in wenigen Dosen kann sogar vor Hautkrebs schützen. Ein Team aus Forschern aus Dresden und Ulm fand dies bei der Untersuchung von 500 Hautkrebspatienten im Vergleich zu einer Kontrollgruppe heraus. Die Vermutung: Wenn die Haut nicht an Sonnenlicht gewöhnt ist, bildet sich der natürliche Sonnenschutz zurück, was die Anfälligkeit für Hautkrebs später stärken kann.5

Alles in allem ist die Sonne also ein wirklich guter Freund des Körpers, der die Seele aufhellt, das Immunsystem stärkt und Krankheiten vorbeugen kann. Also ab ins Grüne und ein wenig die warmen Sonnenstrahlen genießen!

 

Die mit einem ** markierten Felder sind Pflichtfelder.