Jetzt zum Newsletter anmelden!

Abonniere unseren kostenlosen Newsletter mit Tips für dein Immunsystem. Zusätzlich bekommst du 5€ Rabatt auf deine nächste Bestellung in unserem Shop. Du kannst dich natürlich jederzeit wieder abmelden.

Bitte hier eine gültige eMail-Adresse eintragen.
24 / 7 Email Support
Kostenloser Versand
Paypal plus, Vorkasse, Lastschrift
24 / 7 Email Support
Kostenloser Versand
Paypal
Kostenloser Versand
Paypal

Gesund durch die Weihnachtszeit

Gesund durch die Weihnachtszeit

Alle Jahre wieder: Wenn die Luft nach Glühwein duftet, die Straßen sich abends in Lichtermeere verwandeln und Geschäfte mit Adventsangeboten locken: Dann geht es aufs Jahresende zu.

O du gnadenbringende Weihnachtszeit. Einerseits besinnlich, festlich und vor guter Laune strotzend, andererseits mit vielen Verpflichtungen und Terminen gefüllt. Vielleicht zu vielen? Es stehen an: diverse Weihnachtsfeiern, Treffen auf Weihnachtsmärkten bei Glühwein und fettigem Essen, die letzten Aufgaben im Büro. Ganz nebenbei wollen die Geschenke besorgt werden. Obendrauf spielt das Wetter auch noch häufig verrückt. Wächst dir gerade alles über den Kopf? Mit unseren Tipps kommst du gesund durch den Jahresendspurt. Es dankt dir: dein Immunsystem!

1. Genieße ohne Verbote – aber auch ohne Übertreibungen

Zu keiner Zeit wird Schlemmerei so kultiviert wie in der Weihnachtszeit. An jeder Ecke lauern süße und herzhafte Sünden: Plätzchen, Punsch, gebrannte Nüsse, Bratwürste… Und spätestens am 24. und in den nachfolgenden Tagen erwarten fast jeden von uns deftige Festmahlzeiten im Kreis der Familie. Damit du nicht jeden Tag mit Sodbrennen und Völlegefühl kämpfen musst, müssen einige Strategien her!

Verzichten aber bringt wenig – außer schlechter Laune. Schau lieber in dich hinein: Nein, du musst dich nicht bei jedem Weihnachtsmarktbesuch hemmungslos der Völlerei hingeben. Es hilft, für sich selbst ein paar Sachen zu definieren, die einem wirklich schmecken und die sich wie ein vollwertiges Mahl anfühlen. Dasselbe gilt für Weihnachtsbuffets, etwa bei Firmenfeiern: Du musst dich nicht unbedingt durch alle Vorspeisen, Hauptgänge und Desserts probieren. Höre auf deinen Körper und höre vor allem auf, wenn du dich angenehm satt fühlst.

Apropos: Schneller satt wirst du, wenn du den ganzen Tag über regelmäßig und gesund isst.  Dann drohen abends bei der Weihnachtsfeier oder beim Weihnachtsmarkt keine Hungerattacken – und keine Versuchungen, dir den Bauch so richtig vollzuschlagen.

Achte auf deine Vitaminzufuhr: Pommes + Bratwurst mögen sich verlockend anhören, sollten aber nicht deine einzige Nahrungsquelle sein. Bestellst du ein deftiges Hauptgericht, wähle eine vitaminreiche Beilage, etwa Grünkohl, gedünstetes Gemüse oder Salat. Und anstelle von Lebkuchen & Spekulatius gibt es gesunde Weihnachts-Stimmungsmacher: Mandarinen, Nüsse und natürlich weihnachtliche Gewürze wie Zimt und Kardamom, mit denen du viele Getränke aufpeppen kannst.

 2. Mach dir einen Plan

In der Weihnachtszeit hetzen viele von einem Termin zum anderen, privat wie beruflich– klar, das Jahr muss vor den Feiertagen gebührend abgeschlossen werden. Viel zu oft verliert man den Überblick – bis man sich am 24. Dezember kurz vor Ladenschluss an der Supermarktkasse vorfindet… 

Wie du dem Weihnachtsstress entgehst? Zum Bespiel mit der guten alten To-do-Liste. Halte deine Verpflichtungen schriftlich fest und sortiere sie nach Dringlichkeit und Datum.

Wann musst du etwas erledigen? Wann ist dein letzter Arbeitstag in diesem Jahr, und welche Aufgaben musst du davor noch unbedingt erledigen? Wen willst du vor Weihnachten noch unbedingt sehen? Wem willst du eine Freude machen – und wann kümmerst du dich um die Geschenke? Wer kocht das Weihnachtsessen? Nimm dir Zeit, um die bevorstehenden Tage im Kopf durchzugehen. Für weniger wichtige Sachen kannst du auch mehrere Terminoptionen bereithalten.

 3.  Schaff dir Freiräume

 Vollpacken solltest du die To-do-Liste aber keineswegs. Versuche trotz des ganzen Weihnachtsstresses ein bisschen Besinnlichkeit in deinen Alltag zu integrieren. Fokussiere dich auf deine persönlichen Bedürfnisse: Mach dir selbst ein Geschenk und lass deinen Kopf zwischendurch bewusst frei. Meditieren, ein heißes Schaumbad nehmen, im Wald spazieren gehen, Wellness oder einen Sonntag auf dem Sofa mit Buch oder Film verbringen – Hauptsache, es fühlt sich entschleunigend an.

4.     Es gibt kein schlechtes Wetter …

Auch wenn wir mal wieder nicht unbedingt mit weißer Weihnacht rechnen, können die Temperaturen in der Adventszeit ganz schöne Sprünge machen. Von Regen und 10 Grad bis hin zu Minusgraden ist dieses Jahr alles dabei. Unser Immunsystem ist von den Wetterumschwüngen nicht unbedingt begeistert – doch je öfter du dich trotzdem an die frische Luft traust, je fitter wirst du dich fühlen. Eine halbe Stunde Spazierengehen verbrennt rund 100 Kilokalorien, zaubert frischen Teint und hilft deinem Körper, Glückshormone auszuschütten. Deine Tour kann dich übrigens auch an den Weihnachtsmarkt führen. ;-) Warm einpacken ist selbstverständlich Pflicht!

Für absolute Frostbeulen, die sich trotzdem für Bewegung motivieren können, haben wir den absoluten Geheimtipp: Gegen Jahresende sind Sportkurse und Fitnessstudios längst nicht so voll wie in einem Monat…

5.   Und wenn’s doch zu viel war?

Okay. Du hast mal übertrieben – und das ist erstmal nicht so schlimm. Gegen den Kater und vollen Magen in der Weihnachtszeit gibt es Helfer. Das erste Gegenmittel: Flüssigkeit (funktioniert übrigens auch super als Kater- und Sodbrennen-Prävention ;-)). Viel Wasser und ungesüßte Tees helfen, Schadstoffe auszuscheiden. Kamillen- und Fencheltee beruhigen den rebellierenden Magen. Kohlensäurehaltige Getränke, Limos und Säfte gilt es zu vermeiden: Sie reizen die Schleimhaut nur noch mehr. Gegen Übelkeit kannst du ein Stück Ingwer oder ein paar Nüsse kauen.

Wenn‘s dir aber partout nicht gut geht, hilft vor allem Eins: Erholungspause! Dein Körper braucht jetzt Ruhe, um mit den Symptomen fertigzuwerden. Das geschwächte Immunsystem kannst du übrigens auch von innen unterstützen: Ein paar Sprühstöße von unserem Nahrungsergänzungsmittel Immun up in praktischer Sprayform bringen dich wieder auf Trab – und schon bald kann’s wieder losgehen mit den Weihnachtsfreuden.

Die mit einem ** markierten Felder sind Pflichtfelder.