Jetzt zum Newsletter anmelden!

Abonniere unseren kostenlosen Newsletter mit Tips für dein Immunsystem. Zusätzlich bekommst du 5€ Rabatt auf deine nächste Bestellung in unserem Shop. Du kannst dich natürlich jederzeit wieder abmelden.

Bitte hier eine gültige eMail-Adresse eintragen.
24 / 7 Email Support
Kostenloser Versand
Paypal plus, Vorkasse, Lastschrift
24 / 7 Email Support
Kostenloser Versand
Paypal
Kostenloser Versand
Paypal

Burn-out – Auswege

Bin ich schon ausgebrannt? Diese Frage stellen sich immer mehr Arbeitnehmer, wenn sie ihren Arbeitsalltag betrachten. Aber was genau bedeutet es am Burn-out-Syndrom zu leiden? Wie erkennen wir die Symptome? Was sind die Ursachen? Und wie finden wir einen Ausweg? Nachdem wir bereit das Erscheinungsbild und die Ursachen betrachtet haben, sollen nun mögliche Auswege im Vordergrund stehen.

Herstellung des inneren Gleichgewichts

Das bekannteste Modelle, das Burn-out erklärt, beschreibt es als Ungleichgewicht zwischen Anforderungen und Entlohnung, kurz ERI (effort-reward imbalance model). Als Grundlage zur Vorbeugung, müssen wir in der Lage sein das Gleichgewicht wieder herzustellen. Dazu bestimmte Fähigkeiten  wie Selbstregulierung und Selbststeuerung. Die Selbstregulierung zielt besonders auf den Punkt des „Zu viel Wollens“, der in den Burn-out – Symptomen beschrieben wurde. Hier gilt es zu lernen, die eigenen Anforderung und die Leistungen auf gleiche Höhe zu bringen und nicht dem Perfektionismus zum Opfer zu fallen. Die Selbststeuerung hilft einem dabei, indem wir hier unsere Motive und Ziele genau hinterfragen und den Kurs unseres Handelns daraufhin korrigieren.

Berufliche Belastungen aufhalten

Mit dem Konzept der Selbstwirksamkeitserwartung beschreibt der Psychologe Albert Bandura die persönlichen Fähigkeiten mit alltäglichen Hindernissen zurechtzukommen.1 Er fand heraus, dass Menschen, die sich selbst in der Lage sehen, Dinge in ihrem Umfeld bewirken zu können (auch auf beruflicher Ebene) deutlich weniger depressive Stimmungen haben. Laut Bandura gibt es 4 Quellen, die unsere Selbstwirksamkeit beeinflussen: eigene Erfolgserlebnisse, stellvertretende Erfahrungen, verbale Ermutigung und emotionale Erregung. Während es an uns liegt, unsere physiologischen Reaktionen zu schulen, in Stresssituationen ruhig zu bleiben, sind die anderen Punkte stark von anderen Personen abhängig. So ist es unerlässlich vom eigenen Vorgesetzten keine unrealistischen Forderungen vorgesetzt zu bekommen und ein gutes Wort für unsere Leistungen zu erhalten. Auch wenn unsere Kollegen gelobt werden, steigert das die Selbstwirksamkeitserwartung, da sie uns (bezüglich ihrer Fähigkeiten) ähneln.

Wenn die Vorbeugung zu spät kommt

Wer befürchtet ein Opfer des Burn-out geworden zu sein, sollte unbedingt einen Arzt aufsuchen. Nur ein Facharzt ist in der Lage eine eindeutige Diagnose stellen und passende Vorgehensmaßnahmen bestimmen. Bevor jedoch eine Besserung in Angriff genommen werden kann, muss sich der Betroffene bewusst werden, dass das Burn-out nicht nur einen kleinen Bereich seines Lebens dominiert, sondern sein ganzes. Aus diesem Grund muss man auch bereit sein, das eigene Leben komplett umzukrempeln, denn nur so ist es möglich das verlorene Gleichgewicht vollständig wiederzugewinnen.

1 Bandura, Albert: Exercise of Human Agency Through Collective Efficacy; Current Directions in Psychological Science June 2000 9: 75-78

 

Kategorien: Leistung, Depression, Büro, Burnout

Die mit einem ** markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
BIOY Mental up 200ml Braunglas BIOY Mental up mit Pflanzenextrakten und...
Inhalt 86.3 Gramm (46,23 € * / 100 Gramm)
ab 39,90 € * 149,70 € *